Jahresrückblick 2021

Jahresrückblick 2021

Liebe Vereinsmitglieder, Eltern, treue Wegbegleiter und Sponsoren sowie Unterstützer und Sympathisanten des FC Sängerstadt e. V.

Vor fast genau einem Jahr habe ich mich im Namen des Vorstands in ähnlicher Art und Weise an Euch gewandt, in der Hoffnung, dass das Jahr 2021 wieder eine Normalisierung unseres bisher bekannten Lebens mit sich bringen würde. Keiner konnte wissen, dass uns die allseits bekannte Pandemie erneut am Ende des Jahres wieder derart in Beschlag nimmt.
Nun stehen Weihnachten und der Jahreswechsel wieder vor der Tür. Es deutet sich an, dass die Feierlichkeiten erneut nur im engsten Familienkreis stattfinden können. War das Jahr 2020 schon turbulent, hat das Jahr 2021 für unseren Verein viel Positives als auch das ein oder andere Negative mit sich gebracht. Am Ende des Jahres ist der Spielbetrieb wieder zum Erliegen gekommen. Trainieren ist nicht wirklich optimal möglich. Wir alle, insbesondere unsere Spieler, sind wieder zum Warten verdammt.
Neben den sportlichen Ereignissen, mit Erfolgen als auch schmerzhaften Niederlagen, die zu unserem Sport dazu gehören, konnten wir auf unseren Sportstätten einiges in Bewegung bringen.
Auf unserem NWZ haben wir das Aussehen des Funktionsgebäudes erneuert. Die alte Barriere am Hauptplatz wurde beseitigt und in der 99 Funken-Aktion der Sparkasse Geld für eine neue, moderne Sportplatzumrandung erwirtschaftet. Dazu allen, die sich daran beteiligt haben, nochmals vielen Dank! Wir werden mit der von Euch geleisteten Unterstützung im neuen Jahr das Bauvorhaben „Barriere“ abschließen können, genauso wie die Verschönerung der Stehtraverse mit Werbe- und Bildtafeln.
Worauf wir ebenfalls sehr stolz sind, mit dem Grillplatz haben wir ein unverwechselbares Highlight, die sogenannte „Haltestelle“ des FC Sängerstadt errichtet, die es allen Mannschaften, Freunden und Fans unseres Vereines ermöglicht, näher zusammen zu rücken. Allen unermüdlichen Helfern, allen voran unserem „Heli“, nochmals ein großes Dankeschön. Nicht zu vergessen ist auch die finanzielle Unterstützung für dieses Projekt durch viele treue Sponsoren.
Des Weiteren möchte ich die Teilrenovierung der Kabinen und des zukünftigen Klubraums der Mannschaften in der Hertha-Klause im NWZ, der derzeit kurz vor der Fertigstellung steht, erwähnen. Insbesondere unter der tatkräftigen Mithilfe unserer Vereinsmitglieder sowie der erneuten finanziellen Unterstützung regionaler Firmen entsteht ein kleines Schmuckkästchen.
Auf dem FMZ im Norden der Stadt haben wir ebenfalls die Kabinen renoviert und Bildtafeln angebracht. Im neuen Jahr werden auch die Barrieren und die Außentoilette in Angriff genommen.
Sicherlich habe ich das ein oder andere kleinere Projekt, welches nicht minder engagiert entstanden ist, in meiner Aufzählung nicht erwähnen können. Ohne die tatkräftige Mithilfe der vielen ehrenamtlichen Helfer wäre das alles nicht entstanden.
Leider haben uns auch einige verdienstvolle und langjährige Mitglieder unserer Altvereine für immer verlassen. Wir werden in einem gesonderten Beitrag würdevoll Abschied nehmen. Sie werden immer in unserer Erinnerung bleiben.
Alles in allem war es ein aufregendes und ereignisreiches Jahr 2021, in dem uns vieles nur deshalb gelungen ist, weil eine Vielzahl unserer Mitglieder außergewöhnliches persönliches Engagement an den Tag gelegt haben, um auch in diesem Jahr die Widrigkeiten der allseits bekannten Situation zu meistern.
Nicht alles ist und wird uns in Zukunft gelingen. Einiges ist liegen geblieben, andere Dinge sind nicht so gelaufen, wie wir uns das erhofft haben. Jedoch sollten wir im Blick haben, dass Ihr und wir alle ehrenamtlich tätig sind und auch weiterhin viel Freizeit für unseren Verein und unseren geliebten Sport mitbringen, um unseren FC Sängerstadt weiterzuentwickeln.
Gerade in der heutigen Zeit, indem sich gravierende gesellschaftliche Einschnitte andeuten, die Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen die Gesellschaft immer mehr spalten und Menschen, die miteinander befreundet waren und verwandt sind, zum Teil unwiderruflich entzweien, muss der Sport und unsere Vereinsarbeit Beispiel dafür sein, Trennendes zu überwinden und wieder gemeinsam Verbindendes zu leben und zu bewahren. Dies wird eine immer wichtigere Aufgabe der Vereinsarbeit sein.
Es kommt wieder die Zeit, dass wir uns mit unseren Mitspielerinnen und Mitspielern, Trainern und Freunden uns auf dem Sportplatz treffen. Gemeinsam Erfolge feiern und anschließend an der „Haltestelle“, im Klubraum und in der Vereinskneipe zusammensitzen können. Darauf freuen wir uns jetzt schon.

Ich bedanke mich im Namen des Vorstandes noch einmal bei allen Vereinsmitgliedern und Wegbegleitern, die unermüdlich sportliche Aktivitäten initiiert, begleitet und/oder an der Durchführung beteiligt waren. Ebenso gilt ein außerordentlicher Dank unserer Sponsoren und treuen Unterstützern, die trotz eigener schwieriger finanzieller Situation uns nicht im Stich gelassen haben.
Bleibt nach wie vor alle gesund, sportlich aktiv, haltet Euch fit für die zukünftigen Aufgaben und die Herausforderungen des neuen Jahres und genießt die anstehenden ruhigen Tage im Kreise Eurer Familie.

Ich wünsche Euch und Euren Angehörigen im Namen des Vorstandes als auch persönlich ein schönes Weihnachtsfest und ein paar erholsame Stunden sowie einen guten Rutsch in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2022.

Steffen Thor
Vorstandsvorsitzender FC Sängerstadt e. V.