In stillem Gedenken

In stillem Gedenken

Zum Jahresausklang wollen wir der in diesem Jahr verstorbenen Freundinnen und Freunde des FC Sängerstadt gedenken.

Dieses Gedenken soll uns ins Bewusstsein bringen, dass unser Leben endlich und vergänglich ist.

Wir erinnern uns an Elfi Richter, die langjährige Stimme des Hertha-Sportplatzes, und Gudrun Gerhardt, auch Tante Gudrun genannt.
Beide haben schon bei der BSG Motor Finsterwalde Süd am Mikrofon bzw. hinter dem Tresen ihre Spuren hinterlassen und waren bei vielen damaligen Spielern der BSG Motor Süd und der Nachfolgevereine SV Hertha und FC Sängerstadt beliebt und hatten für jeden immer ein offenes Ohr.

Hardy Damian, einstmaliger Vorsitzender des SV Hertha und viele Jahre Übungsleiter beim SV Hertha Finsterwalde, der vielen ehemaligen und jetzigen Männerspielern das Fußball-ABC beibrachte.

Jürgen Seidler, von allen nur „Sarge“ genannt, war er eine Torwartlegende beim SV Hertha Finsterwalde. So stellte er sich mit 52 Jahren noch einmal der 1. Mannschaft in der Saison 1998/99 zur Verfügung und schaffte mit dem Team den Aufstieg in die Landesklasse.

Frank “ Zappa“ Richter, ehemaliger Spieler des SV Hertha Finsterwalde, war durch seine offene Art bei den Mitspielern und Fans sehr beliebt und blieb auch nach seinem Umzug in die alten Bundesländer seinem Heimatverein stets treu.

Olav Stolt war bei der 1. Mannschaft und später bei den Alten Herren und als Übungsleiter beim SV Hertha Finsterwalde aktiv. Er gab seine Erfahrungen als ehemaliger Männerspieler gern an unsere jüngsten Mitglieder weiter.

Wir erinnern uns heute noch einmal an arbeitsreiche und gesellige Stunden mit ihnen zurück. Wir denken an viele beispielhafte Taten und manchen hilfreichen Rat. Wir wollen sie immer in guter Erinnerung behalten.

In dieses Gedenken wollen wir alle mit einbeziehen, die in diesem fast abgelaufenen Jahr im Familien- und Freundeskreis unserer Mitglieder, Sponsoren und Fans verstorben sind.